CAFA

PRÄSENTATION

Die Deutsch-Französischen Wirtschaftsclubs, ein starkes Netzwerk mit engagierten Mitgliedern

Colonne gauche

Zu dem Netzwerk der deutsch-französischen Wirtschaftsclubs (frz: CAFA, Clubs d’Affaires Franco-Allemands) gehören insgesamt 20 Clubs: 13 befinden sich in Frankreich und 7 in Deutschland.
Gegenwärtig engagieren sich 3 500 Mitglieder tatkräftig in dem Netzwerk.

Alljährlich wird ein Treffen organisiert, bei dem sich alle Mitglieder der deutsch-französischen Wirtschaftsclubs sowie Unternehmen und weitere Wirtschaftspartner zusammenfinden.

Das diesjährige 18. Treffen findet am 22. und am 23. Juni in Frankfurt statt und wird von dem Deutsch-Französischen Wirtschaftsklub Hessens organisiert.

ANZAHL DER TEILNEHMER: 150 à 200

Colonne droite

ZIELE DER TAGUNG:

  • Die Stärken der Region Hessen und der Rhein-Main Region, sowie die Erfolgsfaktoren für den deutschen Markt werden den französischen Unternehmern kommuniziert und erläutert.
  • Die Dynamik der Unternehmen aus der Rhein-Main Region soll vorgeführt werden. Ein Austausch über die Erfahrungen mit dem Netzwerk soll herbeigeführt und Hilfestellung beim Aufbau langfristiger Partnerschaften geleistet werden.
  • Die Tätigkeiten und die Unterstützungsarbeit, die von den Wirtschaftsakteuren und institutionellen Akteuren im Bereich der deutsch-französischen Handelsbeziehungen geleistet werden, soll hervorgehoben werden.
  • Der Erfolg der CAFAs, ihre Funktion und ihr wesentlicher Beitrag in dem Ausbau der deutsch-französischen wirtschaftlichen Beziehungen soll aufgezeigt werden.

SCHLÜSSELZAHLEN

Colonne gauche

DEUTSCHLAND

1. Wirtschaftsmacht Europas

4. stärkste Wirtschaftsmacht weltweit

1. Wirtschaftspartner Frankreichs: 1. Kunde und 1. Lieferant

2 344 deutsche Unternehmen verfügen über eine Niederlassung in Frankreich, beschäftigen
333 000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz in Höhe von EUR 157 Mrd.

Colonne millieu

FRANKREICH

2. wichtigster Kunde Deutschlands (nach den USA)

3. wichtigster Lieferant Deutschlands (nach China und den Niederlanden)

1 212 französische Unternehmen verfügen über eine Niederlassung in Deutschland, beschäftigen 281 000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz in Höhe von EUR  147 Mrd.

Colonne droite

HESSEN

440 französische Unternehmen haben sich in Hessen niedergelassen und
37 000 Arbeitsplätze geschaffen

Der Export nach Frankreich entspricht einem Volumen von EUR 4,5 Mrd.

Frankreich ist der 2. wichtigste Kunde des Landes Hessen nach den USA.

Das Importvolumen aus Frankreich in Hessen beträgt EUR 5,6 Mrd., Frankreich ist der 4. größte Lieferant des Landes

SCHLÜSSELSEKTOREN IN HESSEN :

Frankfurt ist als europäischer Finanzplatz gut bekannt. Der Frankfurter Flughafen –Fraport- ist das wichtigste Flugfrachtzentrum Europas. Zahlreiche Industriebranchen sind ebenfalls vertreten in Hessen:
Chemie, Arzneimittel Herstellung, Automobilbranche, Baumaschinenproduktion, Informationstechnologien, Datenverarbeitung, Umwelttechnologie, Biotechnologie, Nanotechnologie und Elektrotechnik.

In Hessen befinden sich auch große Europäische Institutionen u.a. die Europäische Zentralbank in Frankfurt  und die Europäische Weltraumorganisation in Darmstadt.

PROGRAMM

Die 3 wesentlichen Themen der 18. Internationalen Tagung sind:

Colonne gauche

Programme 1

Das allgemeine Umfeld für Unternehmen
in Deutschland und in Hessen.

Colonne millieu

Programme 2

Erfolgsfaktoren
für Unternehmen in Deutschland

Colonne droite

Programme 3

Europa und der Euro